Startseite  Unsere Projekte

Schulwettbewerb "Energiedetektive"

Was verbraucht zu Hause viel Energie? Sind wir Energiesparer? Mit diesen Fragen haben sich die Schülerinnen und Schüler der Realschule Plus in Katzenelnbogen, dem Goethe-Gymnasium und der Realschule Plus in Bad Ems sowie der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Nassau vor den Sommerferien 2011 beschäftigt. Ziel war es die Schülerinnen und Schüler für einen schonenden Umgang mit Energie zu begeistern. Dabei können die Kinder und Jugendlichen zu einem besseres Bewusstsein über den Energieverbrauch in ihrem Familien beitragen.

Wer Energie sparen will, muss erst einmal herausfinden, wo und wie viel Energie verbraucht wird.

Ungefähr 30 Prozent der Energie in Deutschland werde in privaten Haushalten verbraucht.
Energie wird immer teurer: Laut Statistischem Bundesamt musste ein deutscher Haushalt 1995 umgerechnet durchschnittlich 86,- Euro im Monat für Wohnenergie (Strom und Wärme) ausgegeben, 2007 waren es 130,- Euro.

Die Schülerinnen und Schüler der ILE-Region sind daher unter dem Motto „Energie-Detektive Lahn-Taunus – Schüler erstellen Energie-Bilanz“ dem Energieverbrauch in ihren eigenen vier Wänden auf die Spur gegangen. Ausgestattet mit einem Fragebogen, der 30 Fragen zum Haustyp, Stromverbrauch und zur Wärmedämmung enthielt, konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, wie viel Haushaltsenergie (Strom und Heizung) jedes Jahr anfällt.

Die Ergebnisse sind für jeden Einzelnen interessant, da eingesparte Energie gleichzeitig bares Geld bedeutet UND zum Klimaschutz beiträgt.

Preisverleihung

Die Preisverleihung fand am 17.08.2011 in der Zukunftswerkstatt Einrich in Katzenelnbogen statt.

Nach der Begrüßung durch den Hauptsponsor, die Volksbank Rhein-Lahn eG, und der Vorstellung der Wettbewerbsergebnisse, hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit sich rund um das Thema Energie zu informieren.

Im Anschluss erfolgte die Siegerehrung der Schulklassen und Würdigung der Schüler und Schülerinnen, die die ausgefüllten Fragebögen vorausgewertet hatten. Die drei aktivsten Schulklassen gewannen jeweils 100,- bis 300,- Euro für die Klassenkasse. Das Engagement der Vorauswerter wurde mit jeweils 50,- Euro honoriert.

Die gewonnenen Ergebnisse sollen als Wegweiser für weitere Projekte dienen. Die Projektgruppe "Energie in Lahn-Taunus" (E.I.L.T.) hat aus den Ergebnissen des Schulwettbewerbs ein neues Themenfeld identifiziert. In den nächsten Monaten und im kommenden Jahr sollen Informationsmaßnahmen ergriffen werden, um die Wärmedämmung in der ILE-Region zu optimieren.

Ausstellung

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in den nächsten Wochen in den Verbandsgemeinden und interessierten Institutionen ausgestellt, ab 16.04. sind die Ergebnisse zum Beispiel in der NASPA in Nassau zu sehen.

 

Download

Presseberichte

Kontakt